Die aus Halle stammende Post Hardcore/Metalcore Formation werden dieses Jahr für eine ordendliche Prise modernen Metal sorgen. Im Jahre 2007 gründeten sich „Annisokay“ in Anlehnung an Annie, die in „Michael Jacksons“ „Smooth criminal“ überfallen wird und der man ein gutes Ende wünscht: Ann is ok!


Musikalisch wird die komplette Metalcore – Kiste ausgepackt und so fliesen zu Shouts, cleanem Gesang, Breakdowns und melodische Parts auch elektronische Elemente mit ein. Nach dem erfolgreichen Debut „The Lucid Dreamer“ (2012) folgten weitere Alben, sowie eine Cover EP mit Songs von „Michael Jackson“. Der bisher erfolgreichsten Veröffentlichung „Arms“ (2018) wurde sogar noch eine instrumentale Version nachgelegt. Im vergangenen Jahr gab die Band einen Wechsel am Micro bekannt und im Oktober fand dann das erste Konzert mit Ex „Wither“ Shouter „Rudi Schwarzer“ statt. Mit dieser Dynamik im Rücken werden „Annisokay“ 2020 auch ein neues Album herausbringen und euch beim NOAF anständig einheizen. Wir können es kaum erwarten!

📷 https://www.instagram.com/annisokay/?hl=de